Ausgabe 02/2022

Lesezeit 1 Minuten

Der BIG glückt im Geschäftsjahr 2021 Punktlandung

Trotz der Unwägbarkeiten aufgrund der weiter andauernden Corona-Pandemie ist es der BIG gelungen, das Jahr ihres 25-jährigen Jubiläums mit einem ausgeglichenen Ergebnis abzuschließen.

Bei Gesamteinnahmen von rund 1,638 Milliarden Euro verbuchte die BIG sogar ein leichtes Plus von 1,02 Millionen Euro. Die Leistungsausgaben der BIG betrugen 2021 rund 1,534 Milliarde Euro. Sie lagen damit über 75 Millionen Euro (+5,2 Prozent) höher als 2020. Für jeden ihrer rund 513.000 Versicherten gab die BIG durchschnittlich 2.989,92 Euro für Leistungen aus, eine deutliche Steigerung von 7,9 Prozent (+219,60 Euro) gegenüber dem Vorjahr. „Unser Jahresergebnis kann man durchaus als Punktlandung bezeichnen. Für unsere Versicherten ist dies ein Beleg dafür, dass die BIG solide wirtschaftet“, sagt Vorstandsvorsitzender Peter Kaetsch.